Ein Paradies für Kinder

ctp
27. August 2015
Comments off

Ab der ersten Sekunde fühlen sich auch die ganz Kleinen wohl auf unserem Hof. Durch die vielen Tiere und den zahlreichen Spielmöglichkeiten finden Ihre Kinder immer eine Beschäftigung. Das bedeutet für Sie ein paar ruhige Minuten zur Entspannung und Erholung.

Weiterlesen

Tiere am Hof

ctp
26. August 2015
Comments off
  • Ferienwohnungen Sotterhof - täglich frische Eier

Die Tiere an unserem Hof

Auf unserem Hof leben zwar keine Milchkühe, dafür tummeln sich auf unseren Wiesen Kälbchen, Schafe, Hühner, Hasen, Meerschweinchen sowie unsere Katze Molly.

Unsere Tiere sind den Umgang mit Kindern gewohnt und sehr gutmütig. Meistens warten Sie schon darauf, von den Kindern gestreichelt und gefüttert zu werden.

Die bei uns auf dem Sotterhof geschlossenen Tierfreundschaften machen den Urlaub für Kinder jeden Alters zu einem echten und unvergesslichen Erlebnis.

Weiterlesen
in Haus

Ferienwohnungen Sotterhof

ctp
4. Juni 2015
Comments off

Herzlich Willkommen! Sie sind angekommen. Im Urlaub und bei Ferienwohnungen Sotterhof in Inzell. Erleben Sie Ferien der ganz besonderen Art in unseren neu und geschmackvoll eingerichteten Ferienwohnungen.

Weiterlesen

Anfrage und Buchung

ctp
19. Mai 2015
Comments off

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage oder Buchung

Bitte füllen Sie das Formular gewissenhaft aus. Sie erleichtern uns damit die Kontaktaufnahme mit Ihnen. Alle Felder die mit einem * gekennzeichnet sind, sind Pflichtfelder.





Sie haben noch eine Frage?

Gerne beantworten wir Ihre Fragen auch am Telefon.

Ferienwohnungen Sotterhof
Familie Dufter
Traunsteiner Straße 101
83334 Inzell

Telefon +49 (0) 8665 929977
Email info@sotterhof.de

Weiterlesen

Ausflugsziele rund um Inzell

ctp
19. Mai 2015
Comments off
  • Ferienwohnungen Sotterhof - Der Chiemsee ist nur ca. 30 minuten entfernt ...

Sehenswürdigkeiten rund um Inzell

Inzell ist nicht nur ein toller Ort um seinen Urlaub zu verbringen sondern auch ein perfekter Ausgangspunkt für Ausflüge zu anderen Zielen im wunderschönen Chiemgau.

Hier schlängeln sich schöne Wanderpfade hinauf zu vielen gemütlichen Almen und Berggasthöfen, wo Wanderer von der Sennerin mit Milch, Speck und Käse verwöhnt werden. Wer hoch hinaus will, der erobert einen der Chiemgauer Hausberge und trägt sich dort bei herrlicher Fernsicht ins Gipfelbuch ein. Weiter nördlich können sich Genusswanderer entlang der Strandbäder von Chiemsee und Waginger See bewegen und herrliche Aussichten auf die Wasserfläche genießen. Südlich der Seen breiten sich Moorflächen aus. Als wahre Naturparadiese entpuppen sich auch die Auwälder entlang der Tiroler Achen, der mäandrierenden Alz oder der Salzach.

Auch der Chiemsee ist immer einen Besuch wert. Der Klassiker ist die Schifffahrt mit einem Dampfer der Feßler-Flotte zu den beiden Inseln. Die Fraueninsel ist die kleinere der beiden – malerisch und verträumt, wie sie sich immer schon zeigte, hat sie eine große Anziehungskraft. Nicht nur Künstler verfielen ihrem einzigartigen Charme und ließen sich zum Malen oder dauerhaft auf der Insel nieder. Unvergesslich ist ein Sommerabend am Strand der Insel; zu gerne würde man den letzten Dampfer einfach sausen lassen …

Inzeller Moor-Erlebnis-Pfad. Auf einer Länge von 5,3 km Länge lädt der Inzeller Moor Erlebnis Pfad zu einer Entdeckungsreise der besonderen Art ein.
Erlebe eine Zeitreise - 12.000 Jahre zurück in die Vergangenheit. Zurück in eine Zeit, wo die endlosen Gletscher der letzten Eiszeit langsam abschmelzen und unsere Vorfahren dem riesigen Mammut auf der Spur sind. Auf der Zeitreise erlebst Du die Geburtsstunde der Inzeller Filze und siehst, wie sich durch die Kraft einer einzigen Pflanze der Boden langsam hebt und ein Hochmoor entsteht! Die Moorexpedition - wie arbeitet das geheime Torfmoos? Was ist ein Moorkolk? Gibt es hier fleischfressende Pflanzen? Auf der Moorexpedition hast Du Gelegenheit, die Inzeller Filzen und seine Bewohner näher kennen zu lernen. Toll wie in den alten Zeiten! In einem kleinen Handtorfstich kannst Du selbst versuchen, einen Torfziegel aus dem Moorboden herauszuarbeiten.

Lust auf eine rasante Abfahrt auf dem Rodel? Auch das finden Sie in Inzell. Bei der Naturrodelbahn auf dem Weg zum Frillensee ist der Aufstieg schon ein Erlebnis. Und es wird immer besser: Auf 600 Metern geht es – alleine oder zu zweit, rasant oder gemütlich, bei Sonnenschein oder Flutlicht (Donnerstag und Sonntag) - zum Forsthaus Adlgaß. Zurücklehnen, um noch mehr Fahrt zu gewinnen. Sportlich in die Kurven legen und trotzdem sanft in Schneehügeln landen. Das Beste kommt zum Schluss: Von der Sonnenterasse den Blick auf die weißen Gipfel genießen oder die kalten Füße am Kachelofen im Forsthaus Adlgaß aufwärmen. Dort können auch Schlitten ausgeliehen werden.

Weiterlesen
in Haus

Winter in Inzell – Märchenlandschaft

ctp
19. Mai 2015
Comments off
  • Ferienwohnungen Sotterhof - Salzburg ist nur ca. 45 minuten entfernt ...

Sehenswürdigkeiten rund um Inzell

Inzell ist nicht nur ein toller Ort um seinen Urlaub zu verbringen sondern auch ein perfekter Ausgangspunkt für Ausflüge zu anderen Zielen im wunderschönen Chiemgau.

Hier schlängeln sich schöne Wanderpfade hinauf zu vielen gemütlichen Almen und Berggasthöfen, wo Wanderer von der Sennerin mit Milch, Speck und Käse verwöhnt werden. Wer hoch hinaus will, der erobert einen der Chiemgauer Hausberge und trägt sich dort bei herrlicher Fernsicht ins Gipfelbuch ein. Weiter nördlich können sich Genusswanderer entlang der Strandbäder von Chiemsee und Waginger See bewegen und herrliche Aussichten auf die Wasserfläche genießen. Südlich der Seen breiten sich Moorflächen aus. Als wahre Naturparadiese entpuppen sich auch die Auwälder entlang der Tiroler Achen, der mäandrierenden Alz oder der Salzach.

Auch der Chiemsee ist immer einen Besuch wert. Der Klassiker ist die Schifffahrt mit einem Dampfer der Feßler-Flotte zu den beiden Inseln. Die Fraueninsel ist die kleinere der beiden – malerisch und verträumt, wie sie sich immer schon zeigte, hat sie eine große Anziehungskraft. Nicht nur Künstler verfielen ihrem einzigartigen Charme und ließen sich zum Malen oder dauerhaft auf der Insel nieder. Unvergesslich ist ein Sommerabend am Strand der Insel; zu gerne würde man den letzten Dampfer einfach sausen lassen …

Inzeller Moor-Erlebnis-Pfad. Auf einer Länge von 5,3 km Länge lädt der Inzeller Moor Erlebnis Pfad zu einer Entdeckungsreise der besonderen Art ein.
Erlebe eine Zeitreise - 12.000 Jahre zurück in die Vergangenheit. Zurück in eine Zeit, wo die endlosen Gletscher der letzten Eiszeit langsam abschmelzen und unsere Vorfahren dem riesigen Mammut auf der Spur sind. Auf der Zeitreise erlebst Du die Geburtsstunde der Inzeller Filze und siehst, wie sich durch die Kraft einer einzigen Pflanze der Boden langsam hebt und ein Hochmoor entsteht! Die Moorexpedition - wie arbeitet das geheime Torfmoos? Was ist ein Moorkolk? Gibt es hier fleischfressende Pflanzen? Auf der Moorexpedition hast Du Gelegenheit, die Inzeller Filzen und seine Bewohner näher kennen zu lernen. Toll wie in den alten Zeiten! In einem kleinen Handtorfstich kannst Du selbst versuchen, einen Torfziegel aus dem Moorboden herauszuarbeiten.

Lust auf eine rasante Abfahrt auf dem Rodel? Auch das finden Sie in Inzell. Bei der Naturrodelbahn auf dem Weg zum Frillensee ist der Aufstieg schon ein Erlebnis. Und es wird immer besser: Auf 600 Metern geht es – alleine oder zu zweit, rasant oder gemütlich, bei Sonnenschein oder Flutlicht (Donnerstag und Sonntag) - zum Forsthaus Adlgaß. Zurücklehnen, um noch mehr Fahrt zu gewinnen. Sportlich in die Kurven legen und trotzdem sanft in Schneehügeln landen. Das Beste kommt zum Schluss: Von der Sonnenterasse den Blick auf die weißen Gipfel genießen oder die kalten Füße am Kachelofen im Forsthaus Adlgaß aufwärmen. Dort können auch Schlitten ausgeliehen werden.

Weiterlesen
in Haus

Sommer in Inzell – Sommerzauber oder Zaubersommer

ctp
18. Mai 2015
Comments off
  • Ferienwohnungen Sotterhof - Der Chiemsee ist nur ca. 30 minuten entfernt ...

Sehenswürdigkeiten rund um Inzell

Inzell ist nicht nur ein toller Ort um seinen Urlaub zu verbringen sondern auch ein perfekter Ausgangspunkt für Ausflüge zu anderen Zielen im wunderschönen Chiemgau.

Hier schlängeln sich schöne Wanderpfade hinauf zu vielen gemütlichen Almen und Berggasthöfen, wo Wanderer von der Sennerin mit Milch, Speck und Käse verwöhnt werden. Wer hoch hinaus will, der erobert einen der Chiemgauer Hausberge und trägt sich dort bei herrlicher Fernsicht ins Gipfelbuch ein. Weiter nördlich können sich Genusswanderer entlang der Strandbäder von Chiemsee und Waginger See bewegen und herrliche Aussichten auf die Wasserfläche genießen. Südlich der Seen breiten sich Moorflächen aus. Als wahre Naturparadiese entpuppen sich auch die Auwälder entlang der Tiroler Achen, der mäandrierenden Alz oder der Salzach.

Auch der Chiemsee ist immer einen Besuch wert. Der Klassiker ist die Schifffahrt mit einem Dampfer der Feßler-Flotte zu den beiden Inseln. Die Fraueninsel ist die kleinere der beiden – malerisch und verträumt, wie sie sich immer schon zeigte, hat sie eine große Anziehungskraft. Nicht nur Künstler verfielen ihrem einzigartigen Charme und ließen sich zum Malen oder dauerhaft auf der Insel nieder. Unvergesslich ist ein Sommerabend am Strand der Insel; zu gerne würde man den letzten Dampfer einfach sausen lassen …

Inzeller Moor-Erlebnis-Pfad. Auf einer Länge von 5,3 km Länge lädt der Inzeller Moor Erlebnis Pfad zu einer Entdeckungsreise der besonderen Art ein.
Erlebe eine Zeitreise - 12.000 Jahre zurück in die Vergangenheit. Zurück in eine Zeit, wo die endlosen Gletscher der letzten Eiszeit langsam abschmelzen und unsere Vorfahren dem riesigen Mammut auf der Spur sind. Auf der Zeitreise erlebst Du die Geburtsstunde der Inzeller Filze und siehst, wie sich durch die Kraft einer einzigen Pflanze der Boden langsam hebt und ein Hochmoor entsteht! Die Moorexpedition - wie arbeitet das geheime Torfmoos? Was ist ein Moorkolk? Gibt es hier fleischfressende Pflanzen? Auf der Moorexpedition hast Du Gelegenheit, die Inzeller Filzen und seine Bewohner näher kennen zu lernen. Toll wie in den alten Zeiten! In einem kleinen Handtorfstich kannst Du selbst versuchen, einen Torfziegel aus dem Moorboden herauszuarbeiten.

Lust auf eine rasante Abfahrt auf dem Rodel? Auch das finden Sie in Inzell. Bei der Naturrodelbahn auf dem Weg zum Frillensee ist der Aufstieg schon ein Erlebnis. Und es wird immer besser: Auf 600 Metern geht es – alleine oder zu zweit, rasant oder gemütlich, bei Sonnenschein oder Flutlicht (Donnerstag und Sonntag) - zum Forsthaus Adlgaß. Zurücklehnen, um noch mehr Fahrt zu gewinnen. Sportlich in die Kurven legen und trotzdem sanft in Schneehügeln landen. Das Beste kommt zum Schluss: Von der Sonnenterasse den Blick auf die weißen Gipfel genießen oder die kalten Füße am Kachelofen im Forsthaus Adlgaß aufwärmen. Dort können auch Schlitten ausgeliehen werden.

Weiterlesen
in Haus

Der Sotterhof – unsere Geschichte

ctp
18. Mai 2015
Comments off
  • Ferienwohnungen Sotterhof - so war es früher ...

Der Sotterhof – unsere Geschichte

Sotter am Schwarzberg war seit 1308 als Gut benannt und wurde 1532 in den Büchern unter dem Besitzer Andre Sottan aufgeführt.

In den Taufbüchern der Pfarrei Inzell waren die Besitzer abwechselnd mit Sottan oder Dufter eingetragen. Vom Besitzer Sottan wurde der Hausname „Sottern“ abgeleitet.

Bereits in den 50er Jahren vermietete Großmutter Therese Zimmer an Gäste. Bei der Neuerbauung des Bauernhauses 1966 blieb der Stall zum Großteil erhalten und es wurde bis 2004 aktive Milchviehwirtschaft betrieben. In all den Jahren wurde die Tradition des Zimmervermietens auch von den Eltern Line und Sepp weitergeführt. 2009 übernahmen Nicolle und Josef den Hof. Das Bauernhaus wurde saniert und es entstanden drei 5-Sterne-Ferienwohungen.

Der Hof wird als Nebenerwerbsbetrieb geführt. Die Landwirtschaft wird mit Pensionsvieh betrieben, außerdem gehören zum Hof Schafe, Hühner, Katzen, Hasen und Meerschweinchen. Der Ertrag aus der Forstwirtschaft deckt den Eigenbedarf an Brennholz für die zentrale Holzheizanlage. Auf dem Hauptgebäude befindet sich eine PV-Anlage mit einer Leistung von 15 kWp.

Weiterlesen
in Haus

Die Sotterhof Kinderwelt

ctp
18. Mai 2015
Comments off
  • Ferienwohnungen Sotterhof - auch unseren Kleinen Gästen soll es an nichts fehlen

Die Sotterhof Kinderwelt

Während Sie sich zum Beispiel auf unsere Liegewiese etwas Ruhe gönnen, wird es ihren Kindern bei uns bestimmt nicht langweilig.

Auf der Spielwiese stehen ein Riesentrampolin, eine Schaukel, eine Rutsche und kleine Fußballtore zum Spielen zur Verfügung.

Im Bauernhaus haben wir ein tolles Spielzimmer eingerichtet. Hier können die Kinder, auch bei schlechterem Wetter, nach Lust und Laune Theater, Kaufmannsladen oder mit dem Puppenhaus spielen.

Selbstverständlich gibt es auch genug Autos, Bulldog und einen großen Kran sowie eine große Auswahl an Gesellschaftsspielen, Büchern und DVD´s.

Wir sind auch auf die allerkleinsten Gäste perfekt vorbereitet

Unsere allerkleinsten Gäste haben ganz besondere Bedürfnisse. Auch darauf sind wir gut vorbereitet. In unserem Babypaket (im Preis inbegriffen) finden Sie folgendes:

– Kinderbett (Kinderdecke und flaches Kissen mit Bettwäsche )
– Krabbeldecke
– Kinderbesteck und Kindergeschirr
– Hochstuhl
– Tritthocker
– Kinderwagen und Schlitten mit Rückenlehne

Die Babysachen sind in sehr gutem Zustand und werden für jedes Baby gründlich gereinigt bzw. gewaschen! Bitte sprechen Sie uns schon bei der Buchung auf unser Babypaket an dann können wir alles frisch für Sie vorbereiten.

Weiterlesen
in Haus

Wir sind gerne für Sie da

ctp
17. Mai 2015
Comments off
  • Ferienwohnungen Sotterhof - Berchtesgaden ist nur ca. 45 minuten entfernt ...

Sehenswürdigkeiten rund um Inzell

Inzell ist nicht nur ein toller Ort um seinen Urlaub zu verbringen sondern auch ein perfekter Ausgangspunkt für Ausflüge zu anderen Zielen im wunderschönen Chiemgau.

Hier schlängeln sich schöne Wanderpfade hinauf zu vielen gemütlichen Almen und Berggasthöfen, wo Wanderer von der Sennerin mit Milch, Speck und Käse verwöhnt werden. Wer hoch hinaus will, der erobert einen der Chiemgauer Hausberge und trägt sich dort bei herrlicher Fernsicht ins Gipfelbuch ein. Weiter nördlich können sich Genusswanderer entlang der Strandbäder von Chiemsee und Waginger See bewegen und herrliche Aussichten auf die Wasserfläche genießen. Südlich der Seen breiten sich Moorflächen aus. Als wahre Naturparadiese entpuppen sich auch die Auwälder entlang der Tiroler Achen, der mäandrierenden Alz oder der Salzach.

Auch der Chiemsee ist immer einen Besuch wert. Der Klassiker ist die Schifffahrt mit einem Dampfer der Feßler-Flotte zu den beiden Inseln. Die Fraueninsel ist die kleinere der beiden – malerisch und verträumt, wie sie sich immer schon zeigte, hat sie eine große Anziehungskraft. Nicht nur Künstler verfielen ihrem einzigartigen Charme und ließen sich zum Malen oder dauerhaft auf der Insel nieder. Unvergesslich ist ein Sommerabend am Strand der Insel; zu gerne würde man den letzten Dampfer einfach sausen lassen …

Inzeller Moor-Erlebnis-Pfad. Auf einer Länge von 5,3 km Länge lädt der Inzeller Moor Erlebnis Pfad zu einer Entdeckungsreise der besonderen Art ein.
Erlebe eine Zeitreise - 12.000 Jahre zurück in die Vergangenheit. Zurück in eine Zeit, wo die endlosen Gletscher der letzten Eiszeit langsam abschmelzen und unsere Vorfahren dem riesigen Mammut auf der Spur sind. Auf der Zeitreise erlebst Du die Geburtsstunde der Inzeller Filze und siehst, wie sich durch die Kraft einer einzigen Pflanze der Boden langsam hebt und ein Hochmoor entsteht! Die Moorexpedition - wie arbeitet das geheime Torfmoos? Was ist ein Moorkolk? Gibt es hier fleischfressende Pflanzen? Auf der Moorexpedition hast Du Gelegenheit, die Inzeller Filzen und seine Bewohner näher kennen zu lernen. Toll wie in den alten Zeiten! In einem kleinen Handtorfstich kannst Du selbst versuchen, einen Torfziegel aus dem Moorboden herauszuarbeiten.

Lust auf eine rasante Abfahrt auf dem Rodel? Auch das finden Sie in Inzell. Bei der Naturrodelbahn auf dem Weg zum Frillensee ist der Aufstieg schon ein Erlebnis. Und es wird immer besser: Auf 600 Metern geht es – alleine oder zu zweit, rasant oder gemütlich, bei Sonnenschein oder Flutlicht (Donnerstag und Sonntag) - zum Forsthaus Adlgaß. Zurücklehnen, um noch mehr Fahrt zu gewinnen. Sportlich in die Kurven legen und trotzdem sanft in Schneehügeln landen. Das Beste kommt zum Schluss: Von der Sonnenterasse den Blick auf die weißen Gipfel genießen oder die kalten Füße am Kachelofen im Forsthaus Adlgaß aufwärmen. Dort können auch Schlitten ausgeliehen werden.

Weiterlesen
in Haus